Heimatort


Unser Heimatort Wilchingen liegt im Kanton Schaffhausen im Unterklettgau, am Fuss von drei Ausläufern des Südrandes, überragt von der 1676 erstellten Kirche St. Otmar. Auf dominanter Höhe, weithin sichtbar, kann sie als eigentliches Wahrzeichen des Unterklettgaus bezeichnet werden. Ihr Standort ermöglicht eine weite Rundsicht über die fruchtbare Ebene des Tales, auf die an der Nordseite angrenzenden Rebberge von Erzingen, Trasadingen, Wilchingen und Hallau, in den nahen Schwarzwald und nach Westen bis hinunter zur Küssaburg. Von hier, mit einem Blick überschaubar, das ganze Dorf, wobei die wunderschöne, bis heute noch intakt gebliebene, geschlossene Dachlandschaft der Dorfkernzone besonders positiv auffällt.

Die Einwohnerzahl beträgt rund 1300, und etwa die gleiche Zahl wie Mitte des vorigen Jahrhunderts. Die Neubaugebiete rund um den Dorfkern sind in den letzten 30 Jahren entstanden. Der Gemeindebann beinhaltet eine Fläche von 1576 ha. Davon eine Rebfläche von 62 ha, welche von 85 Bewirtschaftern gehegt und gepflegt wird.

osterfingen3









War Wilchingen bis vor 50 Jahren noch ein eigentliches Bauerndorf, so kann es heute als ein Dorf mit ein vielseitigen Bevölkerungsstruktur bezeichnet werden, mit einer ausgewogenen Mischung von Einheimischen und Zugezogenen, Arbeitnehmern und Selbständig erwerbenden. Rund 40 Gewerbe und Dienstleistungsbetriebe bieten gegen 200 Arbeitsplätze an. 
(Auszug aus der Homepage von Wilchingen)


 Wilchingen Wikipedia

Copyright © 2001-2017 Jean-Pierre Külling, Im Weizenacker 24, 8305 Dietlikon, Switzerland, All Rights Reserved.